Navigation

Lehrplan und Inhalte

Das Fach Mathematik wird auf der Grundlage der Kernlehrpläne und des schulinternen Curriculums unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Mathematikunterricht Erscheinungen aus Natur, Gesellschaft und Kultur wahrnehmen und verstehen, mathematische Strukturen erkennen und sich dadurch in ihrer Welt zurechtfinden und entsprechende Probleme allein oder kooperativ mit anderen lösen können.

Mathematik wird durchgängig von der Klasse 5 bis zur Qualifikationsphase 2 unterrichtet. In der Qualifikationsphase wird es als Grund- und Leistungskurs angeboten.

Das Ziel der Fachschaft Mathematik ist es, einen interessanten, an der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler orientierten Mathematikunterricht zu erteilen. Dabei ist der Unterricht immer auch darauf ausgerichtet, bei den Schülerinnen und Schülern Abstraktionsfähigkeit zu entwickeln und zu schulen.

Unterrichtswerke und Arbeitsmittel

Wesentliche Arbeitsmittel sind die eingeführten Mathematikbücher: In der Sekundarstufe I nutzen wir das Lehrwerk „Fundamente der Mathematik“ aus dem Cornelsen-Verlag, in der Sekundarstufe II das Lehrwerk „Lambacher Schweizer“ des Klett-Verlages.

Ab der Klasse 7 wird ein wissenschaftlicher Taschenrechner genutzt. Im Rahmen der Prozentrechnung sind damit gute anwendungsbezogene Aufgabenstellungen möglich.

Der grafikfähige Taschenrechner (GTR) wird gezielt erst in der Klasse 9 eingeführt, nachdem die Schülerinnen und Schüler ausreichende Fertigkeiten in den Grundrechenarten und ein tragfähiges Zahlenverständnis ausgebildet haben. Neben der Vielzahl der Anwendungen, die der GTR bietet (Tabellenkalkulation, Graphen zeichnen, Simulationen), werden Computerprogramme wie das Tabellenkalkulationsprogramm Excel und das Geometrieprogramm GeoGebra in den Unterricht integriert.

Wettbewerbe

Die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen werden ermuntert, an verschiedenen mathematischen Wettbewerben teilzunehmen, sodass in den letzten Jahren viele Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich waren, zum Beispiel beim „Känguru der Mathematik“ oder bei der Mathematik-Olympiade.