Navigation

Lehrplan und Inhalte

Das Fach Physik wird auf der Grundlage des Kernlehrplans und des schulinternen Curriculums  unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Physikunterricht das Fach als Teil der naturwissenschaftlichen Grundbildung wahrnehmen und verstehen. Hier sollen sie naturwissenschaftliches Wissen anwenden, naturwissenschaftliche Fragen erkennen und aus Belegen Schlussfolgerungen ziehen, um Entscheidungen zu treffen, welche die natürliche Welt und die durch menschliches Handeln an ihr vorgenommenen Veränderungen betreffen. Die Schulphysik versteht sich hier als Wissenschaft, in der ausgehend von Beobachtungen Fragen an die Natur gestellt werden, die in Form von Experimenten erarbeitet und beantwortet werden. Schwerpunkt sollte dabei – zumal in der Sekundarstufe I – der Schülerversuch sein. Beschreibungen von Zusammenhängen münden dabei oft in mathematischen Gesetzmäßigkeiten.

Physik wird in den Klassen 5, 8 und 9 jeweils zweistündig unterrichtet, häufig als Doppelstunden angelegt.

Im Wahlpflichtbereich II besteht die Möglichkeit in den Jahrgangsstufen 8 und 9 einen Naturpraktischen Kurs mit 3.5 Wochenstunden zu belegen. Schwerpunkte sind hier die experimentelle Heranführung an die Themenbereiche Robotik, Energielehre und Ernährungslehre/Lebensmittelchemie.

Das Fach Physik ist in der Regel in der Einführungsphase mit 2 – 3 Grundkursen, in der Qualifikationsphase mit einem Grundkurs und einem Leistungskurs vertreten.

Unterrichtswerke

Unterrichtswerk für die Sekundarstufe I ist das eingeführte Lehrbuch „Physik Dorn∙Bader“  aus dem Schroedel -Verlag, in der EF wird mit dem „Duden“ Physikbuch und in der Qualifikationsphase mit dem „Metzler“ gearbeitet.

Wettbewerbe, Projekte, Räume

Der Unterricht wird in drei neu eingerichteten Fachräumen durchgeführt. Ebenso gehört eine umfangreiche Sammlung zur Ausstattung. Alle Räume sind mit den neusten Medien (Beamer, Active-Board, Dokumentenkamera) ausgestattet. Im Rahmen des Schulprogramms übernimmt das Fach Physik Aufgaben im Bereich der Berufsorientierung, Umwelterziehung und Medienkompetenz.

Einzelne Schülerinnen und Schüler der Schule nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil. Seit kurzer Zeit finden sich auch Teilnehmer, die an „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ teilnehmen.