Zwillbrocker Straße 3 - 48691 Vreden
Tel. 0 25 64 - 96 83 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Impressum - Datenschutz

Navigation

In aller Kürze

Termine

Dass Fett bei der Ernährung eine wichtige Rolle spielt und nicht automatisch zu mehr Gewicht führt, haben heute die 5.-KlässlerInnen beim Gesunden Frühstück gelernt. Dass Fett aber auch eingesetzt wird, um gezielt das Gewicht zu erhöhen – beispielsweise wenn man Cannabis damit versetzt und so den Verkaufspreis pro Gramm erhöht, erfuhren zeitgleich die SchülerInnen der Q1.

Palmöl, Haarspray oder sonstige Beimengungen sollen unsichtbar das Gewicht erhöhen. Das treibt aber nicht nur den Preis in die Höhe, sondern schädigt auch die Gesundheit – denn wohl kaum jemand käme auf die Idee sich Haarspray in den Mund zu sprühen, weshalb sollte man es dann rauchen? Aber auch ohne gefährliche Zusätze sind Rauschmittel kein Jugendspaß! Welche körperlichen und psychischen Auswirkungen Cannabis und Co. auf die Heranwachsenden haben kann, wurde ihnen heute im Rahmen der Lernen-vor-Ort-Woche eindrucksvoll durch das Sucht-Präventions-Team des Kreises Borken vermittelt. Dazu gehörte auch, dass Fragen beantwortet wurden wie „Was passiert, wenn ich unter Drogeneinfluss auf dem Roller von der Polizei angehalten werde?“ Rechtliche Folgen und gesundheitliche Konsequenzen – ein gelungener Mix, der die Jugendlichen sicherlich zum Nachdenken gebracht hat.


Mit rechtlichen Folgen mussten sich die 5.-Klässler unterdessen nicht auseinandersetzen, sie konnten sich den legalen und altersentsprechenden Genussmitteln widmen. Erst schnippelten sie Obst und Gemüse klein, schmierten Brote und richteten ein feudales Buffet her. Unter der Anleitung von Dr. Markus Jansen, Arzt und Apotheker aus Stadtlohn, machten sie unter anderem die Erfahrung, wie anregend Lebensmittel sein können. Das Rote, was ein bisschen aussah wie Paprika, eignete sich nicht, um davon ein Stück abzubeißen – aber wach waren diejenigen, die es ausprobieren wollten, auf jeden Fall. Manchmal gerne auch scharf, aber vor allem ausgewogen soll das Essen sein: Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette sind alle wichtige Bausteine einer Ernährung, die uns fit und konzentriert durch den (Schul-)Alltag bringt. Und passend gestärkt futterten und lernten die SchülerInnen mit dem ehemaligen Georgianer, der inzwischen in der Tilly-Apotheke in Stadtlohn arbeitet.


Auch die Jahrgangsstufe 7 durfte heute „Gesundheit spannend erleben“. Das garantierte das Body+Grips-Mobil, mit dem das Rote Kreuz und die IKK den Jugendlichen in einem Parcours die Themenfelder Bewegung, Ernährung, Ich+Du, Sexualität, Sucht und Körper+Geist auf interessante Art und Weise präsentierte. An Stationen wie „Das Bewegungsquiz“, „Das Tagesmenü“, „Die Beziehungsgalerie oder das „Sucht-Activity“ lernten die SchülerInnen aktiv und kreativ und mit jeder Menge Spaß, wobei alle Sinne angesprochen wurden.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Körper und Geist im Einklang mithilfe natürlicher Power-Stoffe anstatt psychedelischer Hilfsmittel  - neue Erkenntnisse und nützliche Tipps werden die Schülerinnen und Schüler des GGV heute sicher mit nach Hause nehmen. Wir danken herzlich allen Experten, die so kompetent und engagiert unsere SchülerInnen unter ihre Fittiche genommen haben!





 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok